Leistungen

beschriften von…

  • Autos, Bussen, Bahnen & Booten

    (Be- und Entschriftung sowie Anbringen von Tönungsfolien)

  • Fenstern / Schaufenstern

    (Be- und Entschriftung, sowie Anbringen von Sonnen- und Sichtschutzfolien)

  • Textilien
  • Schildern

    (Bauschilder, Wegweiser, Wegeleitsysteme in Praxen und Krankenhäusern, Fassadentafeln, Industrieschilder, Typenschilder uvm.)

werben mit…

  • XXL- Werbebanden
  • auffallenden Werbebannern
  • beständigen Flyern
  • erstklassigen Roll-ups
  • wetterfesten Beachflags
  • hilfreichen Kalendern
  • flächendeckenden Werbekatalogen
  • außergewöhnlichen Giveaways
  • informativen Gerüstplanen
  • coolen bedruckten Liegestühlen
  • individuellen Kundenkarten
  • großflächigen Plakaten

auffallen durch…

  • ansprechendes Logodesign
  • frische Websites
  • edle Visitenkarten
  • ausgefallenem Briefpapier
  • appetitliche Speisekarten
  • ästhetische Magazine
  • effektive Broschüren
  • besondere Einladungen
  • einfallsreiche Aufkleber
  • ansprechende Etiketten
  • animierte Werbeanzeigen
  • durchdachtes Corporate Design
  • aktivierende Eintrittskarten u. Einlassbänder
  • charmante Gutscheinkarten
  • hochwertige Schilder & Acrylbuchstaben

Druckverzeichnis

Folienschnitt / Plot

Mit einem Schneidplotter fertigen wir Einzelbuchstaben aus farbigen Folien oder geben gedruckten Motiven einen Konturschnitt. Die so hergestellten Texte, Symbole, Grafiken und Bilder übertragen wir auf ein Plattenmaterial. Für Schilder bieten wir auch nachleuchtende, reflektierende oder fluoreszierende Folien an.

Siebdruck

Beim Siebdruck wird die Druckfarbe mittels Gummirakel, durch ein feinmaschiges Gewebe auf das zu bedruckende Material gedrückt. Häufig wird dieses Verfahren bei großen Motiven und hohen Stückzahlen eingesetzt.

UV-Direktdruck

Ein Tintenstrahlsystem bedruckt die Objekte direkt. Mittels einer UV-Lichtquelle wird die Druckfarbe unmittelbar nach dem Auftrag getrocknet. Vorteile dieses Verfahrens: geringe Druckvorkosten, auch fotorealistische Motive und Farbverläufe sind kein Problem.

Digitaldruck

Die meisten Werbeschilder werden heutzutage im Digitaldruck hergestellt. Es wird auf eine Folie gedruckt, welche dann auf das gewünschte Plattenmaterial aufgezogen wird. Mit dem Digitaldruck ist alles möglich. Farbverläufe, Fotos, und Schattierungen. Für Werbeschilder und Bauschilder die erste Wahl.

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren, bei dem die Druckfarbe durch einen elastischen Tampon aus Silikonkautschuk von der Druckform auf den Bedruckstoff übertragen wird. Mit diesem Verfahren sind auch sehr kleine Schriften und Details druckbar. Für 1- bis 5-farbige Drucke bei Stückzahlen ab 50 Stück ist dies das von uns am häufigsten für das Branding eingesetzte Druckverfahren.

Gravur

Gravuren sind eine sehr edle Methode Objekte auch in kleinen Auflagen zu branden und zu beschriften. Hauptsächlich Produkte aus Metall werden mit diesen beiden Methoden gebrandet. Die klassische Gravur kann maschinell, bei uns aber auch handwerklich durch Meisterhand erfolgen. Bei diesem spanenden Verfahren wird die Oberfläche eingeschnitten. Nachträglich kann die Gravur auch mit Farbe ausgefüllt werden.

Lasergravur

Bei der Lasergravur hingegen werden nur geringe Mengen des Oberflächenmaterials verdampft. Es entsteht eine sichtbare Verfärbung. Durch anpassen der Lichtleistung des Lasers, dessen Geschwindigkeit oder einfach durch Wiederholen des Laservorgangs, lassen sich auch hier reliefartige Gravuren erzeugen, welche durch hohe Detailtreue auch sehr kleine Motive und Schriften zulassen. Eine Umsetzung mit Farben ist bei der Lasergravur nicht möglich.

Offsetdruck

Der Offestdruck wird am häufigsten bei Printmedien aus Papier eingesetzt. Es handelt sich um ein indirektes Flachdruckverfahren. Die Druckplatte und der Druckträger kommen dabei nicht direkt miteinander in Berührung. Zunächst wird die Farbe erst auf einen Gummituchzylinder und dann auf den Bedruckstoff übertragen. Dadurch eignet sich dieses Druckverfahren insbesondere für hohe Auflagen.

Sublimation

Als Sublimation bezeichnet man den direkten Übergang eines festen Stoffes in den gasförmigen Aggregatszustand. Genau das passiert mit den Farbpigmenten, welche bei hoher Temeperatur (bis zu 200°C) in den Bedruckstoff eindampfen. Dies funktioniert jedoch nicht mit allen Materialien. Textilien müssen einen hohen Polyesteranteil aufweisen oder gar zu 100% daraus bestehen. Andere Objekte, wie Tassen, Flaschen oder Ziffernblätter von Uhren, müssen speziell beschichtet, also dafür ausgerüstet sein. Der große Vorteil dieses Verfahrens: Es sind Verläufe und auch fotorealistische Aufdrucke möglich. Tassen können nun umlaufend bedruckt werden und sind anschließend spülmaschinenfest. Der Aufdruck ist sehr langlebig und behält auch nach häufigem Waschen seine Qualität. Kein Ausbleichen, kein Ablösen, keine haptische Veränderung auf dem Bedruckstoff.

Veredelungen

Mit Veredelungsverfahren wie z.B. Prägung oder partielle Glanzlacke und Folien, lassen sich optisch und haptisch aufwertende Effekte erzielen. Im Zusammenspiel mit ausgewählten Materialien enstehen so optisch und haptisch hochwertige und edle Drucksachen.

Mehr Informationen und Referenzbilder unserer Partnerfirma unter: www.goebel-leipzig.de